WILLKOMMEN in MEUSPATH

 

 


07.03.2019: SWR- Hierzuland: Straßenportrait "Gottlieb- Daimler- Straße" im Gewerbepark am Nürburgring -> ansehen


 

Jagdgenossenschaft Meuspath

Einladung
zur Jagdgenossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft Meuspath
am Dienstag, den 09.04.2019, 20.00 Uhr in das Gemeindehaus Meuspath

Zu einer nichtöffentlichen Versammlung der Jagdgenossenschaft des gemeinschaftlichen Jagdbezirks Meuspath lade ich hiermit alle Jagdgenossen herzlich ein.

Tagesordnung:

1. Eröffnung der Sitzung Notjagdvorsteher und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Bericht über die Verwendung der zweckgebundenen Jagdpachtmittel durch die Ortsgemeinde, Bestätigung der Jahresrechnungen für die Jagdjahre 2017/2018 und 2018/2019 sowie Erteilung der Entlastung

3. Neuwahl eines neuen Jagdvorstandes

a) Jagdvorsteher

b) Stellvertreter des Jagdvorstehers (1. Beisitzer)

c) Kassenwart (2. Beisitzer)

d) Stellvertreter des 1. Beisitzers

e) Stellvertreter des 2. Beisitzers

4. Beratung und Beschlussfassung über Jagdpachtvertragsangelegenheiten

5. Beratung und Beschlussfassung über die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten nach der Datenschutzgrundverordnung

(DSGVO) ab 01.01.2019

6. Information bzw. Unterrichtung über Abschussvereinbarungen gem. § 6 Abs. 1 LJVO

7. Beratung und Beschlussfassung über die Verwendung des Reinertrages aus der Jagdverpachtung für das laufende Jagdjahr 2019/20

8. Beratung und Beschlussfassung über Haushaltsplan der Jagdgenossenschaft 2019/2020

9. Verschiedenes

Es wird zudem darauf hingewiesen, dass sich jeder Jagdgenosse durch den Ehegatten/Lebenspartner (-in), durch einen Verwandten gerader Linie, durch eine im ständigen Dienst des Vertretenen beschäftigten Person oder durch einen derselben Jagdgenossenschaft angehörigen volljährigen Jagdgenossen aufgrund schriftlichen Vollmacht vertreten lassen kann. Mehr als drei Vollmachten darf keine Person in sich vereinigen.

Meuspath, den 19.03.2019

Klaus Speicher

-Ortsbürgermeister und Jagdvorsteher


 

PRESSEMITTEILUNG des Landesbetriebs Mobilität Cochem- Koblenz

Ausbau der K 20 bei Meuspath beginnt

Am Montag, den 11.03.2019 starten die Arbeiten zum Ausbau der Kreisstraße 20 bei Meuspath. Auf einer Länge von 380 m wird die vorhandene Fahrbahn zwischen der Bundesstraße 258 und der Landesstraße 93 erneuert.

Der Fahrbahnbelag der K 20 weist eine Vielzahl von Schäden in Form von Längs-, Quer- und Netzrissen auf. Zudem besteht die Fahrbahn auf einer Länge von ca. 90 m aus Betonsteinpflaster. Durch Unebenheiten und Setzungen in der Pflasterfläche gibt es seit einiger Zeit auch Probleme mit der Entwässerung. Um die Verkehrssicherheit zukünftig zu gewährleisten, wird der vorhandene Asphaltaufbau vollständig erneuert und die Pflasterfläche durch Asphalt ersetzt. Hierbei werden außerdem die Rinnen ausgetauscht und die beiden Einmündungen zum Industriegebiet sowie nach Meuspath saniert. Im Einmündungsbereich zur L 93 wird außerdem auch die Landesstraße halbseitig mit ausgebaut. 

Der Ausbau wird in 2 Bauabschnitten durchgeführt. Im ersten Abschnitt ist die Aus- und Einfahrt von der Bundesstraße zum Industriegebiet immer erreichbar. Zwischen dem Industriegebiet und Meuspath wird eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet. Im weiteren Verlauf werden die Arbeiten zwischen der Ortslage Meuspath und der L 93 unter Vollsperrung durchgeführt.

Im zweiten Abschnitt wird die Fahrspur, die der Umfahrung diente, zwischen der Bundesstraße und der Ortslage Meuspath erneuert. Durch die Einbahnstraßenregelung ist die Zufahrt nach Meuspath ständig gewährleistet. Das Industriegebiet ist in diesem Bauabschnitt nur über die K 93 zu erreichen. 

Von Meuspath erfolgt die Zufahrt zur B 258 für beide Bauabschnitte  über einen Wirtschaftsweg nahe des Rennhotels (Nordstraße).

Die L 93 wird im Einmündungsbereich in Richtung Nürburg mit ausgebaut. Hierzu wird der Verkehr mittels Ampelanlage an der Baustelle vorbeigeführt.   

Den Ausbau übernimmt nach Abschluss der durchgeführten öffentlichen Ausschreibung und erfolgter Prüfung der Angebote die Firma Backes Bau aus Stadtkyll.

Der Kreisausschuss des Landkreises Ahrweiler hat der Auftragsvergabe mit der Vertragssumme von rd. 190 Tsd. EUR am 12.11.2018 zugestimmt. Der Landkreis Ahrweiler erhält für den Ausbau vom Land Rheinland-Pfalz eine Förderung in Höhe von 60 % der förderfähigen Kosten.

Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten. Mit Fertigstellung der Maßnahme wird die Verkehrsinfrastruktur im Landkreis Ahrweiler weiter systematisch verbessert.


 

- das Warnsystem für Katastrophen

Ob Brände, schwere Unwetter oder unerwartete Gefahrensituationen – damit wir von Katastrophen möglichst verschont bleiben, gibt es das Warnsystem KATWARN.

KATWARN leitet offizielle Warnungen und Handlungsempfehlungen an die betroffenen Menschen. Über Inhalt, Zeitpunkt und Umfang entscheiden allein autorisierte Behörden und Sicherheitsorganisationen. Auch im Kreis Ahrweiler ist KATWARN im Einsatz und kann Ihnen wertvolle Informationen bieten.

Das alles kann KATWARN:

- Ortsbezogene Warnungen - Anlassbezogene Warnungen - Flächenbasierte Warnungen - Deutschlandweite Warnübersicht - Weiterleiten und Teilen von Warnungen - Persönlicher Testalarm

KATWARN wurde entwickelt vom Fraunhofer-Institut FOKUS im Auftrag der öffentlichen Versicherer.

Hier gibts weitere Informationen zu KATWARN und die apps für Ihr smartphone -> www.katwarn.de


NINA ist eine App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Infos -> hier


Aktuelle Unwetterwarnungen für unsere Region (Quelle Deutscher Wetterdienst)

Wetterwarnungen für Deutschland

infolinks

(alle Logos führen auf die homepage des Anbieters. Bitte beachten Sie: für die Einhaltung des Datenschutzes auf den Seiten dieser Anbieter ist die Ortsgemeinde Meuspath nicht verantwortlich)